News »

13. Juli 2017 – 8:10

Bördeln gehört zu den besonders häufigen Aufgaben bei Karosseriearbeiten. Brown & Geeson bietet ein besonders einfach zu handhabendes und hochwertiges Werkzeug für diesen Zweck.

Den vollständigen Artikel lesen »
Eibach

Eibach - The Will To Win. Ein Solgan der es in sich hat. Der Weltweit bekannte Feder. - und Fahrwerkshersteller zeigt im Motorsport als Referenz und Entwicklungsträger was das Familienunternehmen wirklich drauf hat. Seit Jahrzehnten ist Eibach ein federführender Partner im weltweiten Hochleistungs-Motorsport.

B&B Automobiltechnik

BB-automobiltechnik Spezialisten auf dem Gebiet der aus Ingolstadt kommenden Fahrzeuge ob nun der A1 oder der R8 von Audi. Wer das besondere möchte findet es bei BB-automobiltechnik

TUNING WORLD BODENSEE 2014

"All a Round the World of Tuning" heißt es wieder ab dem 01. - 04. Mai 2014 da steht die Messe Friedrichshafen wieder Kopf für einen gigantischen Event der es wieder in Sich haben wird.

Leser Auto Tuning

Hier stellen wir Euch Tuning Cars von Euch - für Euch vor! Du bist noch nicht dabei? Dann wird es aber Zeit! Schreib uns unter: www.facebook.com/genialestuning und wir präsentieren mit Euch gemeinsam Euren Boliden auf dieser Seite.

MTM

Die © MTM - Motoren Technik Mayer GmbH hat sich ebenfalls auf das Tunen von Audi spzialisiert wie der Fahrzeuge der VAG Gruppe. Die Spezialisten aus Wettstetten haben durch ihre Arbeit an den Fahrzeugen schon einige Rekorde eingefahren auf die wirklich stolz sein dürfen.

Home » News, Reifen, SYRON

Winterreifentest SYRON Everest1 Alltagstest

Eingereicht on 2. April 2015 – 16:52

Mit dem SYRON Everst1 super durch den Winter

SYRON EVEREST1 auf DOTZ HANZO  Audi A4 B5 - Bild: www.foto-enzenhoefer.de

SYRON EVEREST1 auf DOTZ HANZO Audi A4 B5 – Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Eigentlich ist in den Überschriften alles schon gesagt. Dennoch möchte ich hierzu einige Worte verlieren. Bekanntlich sagt man im Volksmund von „O bis O“ ist Winterreifen Saison. Für diejenigen die es noch nicht kennen sollten oder sich fragen wann die Sommerreifen drauf kommen sollten. Von „Oktober bis Ostern“. Ab da gibt es wieder breite und schicke Schuhe für unsere Wägelchen. So werde ich es auch von geniales-tuning.de halten.

Warum ich mich für den SYRON Everest1 entschieden habe?

Nun mal ganz ehrlich ich haben auf unserem Audi A4 Avant 1.9 TDI Typ B5 auf unseren AEZ Leichtmetallräder für den Sommer schon die SYRON Race1 gefahren. In einer Größe von 225/40-ZR18 92Y auf allen vier Alu´s. Und waren trotz Facebook und Forums Einträge die uns die Reifen mies machen wollten voll und ganz zufrieden.

Daher war es klar ich werden für die Wintersaison auf den Winterreifen der Firma SYRON zugreifen. Nun als Blogger der alleinig die Seite entsprechend bestückt kann ich nun keinen großen Vergleichstest machen. Zum einen habe ich dazu keinen Platz, gar nicht die Räder dazu und vor allem nicht das Geld mir Reifen aller gängigen Marken und Größen vor die Türe zu stellen.

Ich kann für mich einfach die Alltagstauglichkeit für den Winter 2014/2015 entsprechend Dokumentieren. Im Vergleich kann ich legendlich die reifen der Winter Saison 2013/2014 mit hinzu ziehen. Doch hier bekomme ich schon das Problem. Die waren auf Stahlfelgen und wesentlich schmaler 195/60-R15 und einer anderen Firma. Laut meiner KFZ Werkstatt handelt sich dabei um eine Untermarke der Firma Hankook mit dem Namen ROTEX W4000.

Jedenfalls nach dem der Winter wirklich erst nach Weihnachten 2014 bei uns so richtig über uns hereinbrach. War ich nachdem aufziehen der Winterreifen im Oktober 2014 erst mal enttäuscht, dass es Anfang Dezember 2014 keinen Schnee gab. Selbst in höheren Lagen gab es keinen Schnee!

DOTZ Leichtmetallräder Design HANZO - Bild:  www.foto-enzenhoefer.de

DOTZ Leichtmetallräder Design HANZO – Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Da suchte ich mir schicke Alu´s von Dotz im Design “Hanzo mit der Größe 8×17 ET 35 raus. Damit wirklich antständige Winterreifen der Größe 225/45-R17 darauf passen. Und dann so ein Wetter! Man hätte es vor Weihnachten mit Frühling verwechseln können.

Warum so breite Winterreifen

Ganz ehrlich und salob gesagt: „Weil man es kann!“ Ich hörte mich zuvor um was andere auf Ihren Autos für Größen fahren. Dabei waren natürlich auch Fahrzeuge mit wesentlich jüngeren Baujahr, die solche Reifengrößen schon von Werk ab auf ihren Stahlfelgen sitzen haben. Darum möchte ich behauten nicht nur weil man es kann, sondern auch weil es eben geht.

Also wurden kurzer Hand nach dem die DOTZ Leichtmetallräder da waren, die passenden Gummis von SYRON bestellt. Auch hier kam wieder die Frage auf – Müssen die den so breit sein? Für mich mittlerweile ein klares ja.

Mit den Alu´s und Gummis im Gepäck also in die Werkstatt und aufzeihen lassen!

SYRON EVEREST auf DOTZ HANZO - Bild: www.foto-enzenhoefer.de

SYRON EVEREST auf DOTZ HANZO – Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Erster Eindruck der Reifen – das Profil sah gegenüber den letztjährigen Winterreifen wesentlich schicker aus. Aber die Optik allein macht es bekanntlich nicht. Da heut zu Tage ja fast nichts mehr ohne Facebook geht. Hab ich die Sache natürlich mit meinem Handy entsprechen festgehalten. Und ab damit innerhalb Sekunden online was ich da mal wieder anstelle.

Meine Güte was ich da lesen musste! Vor allem der Hammer da kramen wildfremde Leute plötzlich Testergebnisse aus vergangenen Tagen – ach was sage ich – Jahren aus dem Internet. Hier schloss der SYRON Everest1 leider im ADAC Test mit mangelhaft ab. Doch sind wir mal ehrlich was die letzten Jahre beim ADAC aufgedeckt wurde möchte ich diesem Ergebnis keine Beachtung schenken!

Zumal im November 2014 die Zeitschrift Promobil einen Test wenn auch für Wohnmobile beim Testen von sechs Winterreifen in der Reifengröße 225/75-R16 C: Continental Vanco Winter2 (Note – sehr gut), GT Radial Maximiler WT (Note – befriedigend) , Nokian WRC Cargo (Note – gut), Semperit Van Grip 2 (Note – gute), SYRON Everest1 (Note – gut), TOYO H 09 (Note – befriedigend) abgeschlossen haben.

Nun können natürlich einige sagen. Das ich was an der Klatsche habe aus dem Grund das es zwei verschiedene Reifen Größen sind. Doch damit kann ich leben. Denn die Auflagefläche der Reifen ist in etwa die gleich. Außerdem wann werde ich mit einem Wohnmobil im Winter mit 180 km/h durch die Landschaft fetzen?

Audi A4 Avant 1.9 TDI B5 mit SYRON EVEREST1 auf DOTZ HANZO - Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Audi A4 Avant 1.9 TDI B5 mit SYRON EVEREST1 auf DOTZ HANZO – Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Fact ist ich muss meinen „Pampers Bomber“ im Winter entsprechend sicher vorwärts bewegen. Und rückblickend darf ich sagen das gelang meiner Lebenspartnerin und mir hervorragend. Gehe ich mal von den gleichen Kriterien aus wir promobil gewertet hat.

Fahrleistungen im Schnee: Bremsweg, Seitenführung, Traktion und Handling. Und das nun alles nur mit meinem Audi A4 Avant. Kurz gesagt da gibt es nichts zu meckern. Als der Schnee nach Weihnachten 2014 letztendlich spürbar einsetzte. War das Handling mit den Winterreifen gegenüber dem Jahr zuvor – nur noch genial. Die Reifen griffen beim Anfahren ob nun an der Ampel oder sogar an leichten Steigungen sofort. Kein rutschen kein großartiges durchdrehen.

Das Bremsen ist nun so eine Sache. Dank ABS stand die Kiste eigentlich sofort. Getestet habe ich das auf einer freien geraden Strecke. Die Straße war vor ca. 10 Minuten geräumt worden und dank anständigen Schneefall entsprechend wieder bedeckt. Also schön schmierig. Und was soll ich sagen. Der Audi blieb ob nun mit 30 km/h, mit 50 km/h selbst mit leichten Lenkbewegungen blieb der Wagen in der Spur. Merklich mehr Bewegung kam ins Spiel als ich das nun mit 70 km/h, mit 80 km/h und mit 100 km/h versuchte. Nun hier musste ich das Lenkrad dann schon sehr gut fest halten bei 80 und 100 km/h muss ich etwas gegenlenken. Doch dank ABS blieb der Audi selbst bei 100 km/h in der Spur.

SYRON EVEREST1 beim Bremstest auf gerader Strecke. - Bild: www.foto-enzenhoefer.de

SYRON EVEREST1 beim Bremstest auf gerader Strecke. – Bild: www.foto-enzenhoefer.de

Doch sind wir mal ehrlich, wer fährt bei Schnee bedeckter oder matschiger Straße über 50 km/h Auto? Außer die Strecke ist abgesperrt und es sind keine Kinder mit an Bord. Der hat meiner Meinung nach eh einen Sockenschuss. Das ist aber meine persönliche Meinung.

Wie sieht es nun mit Nasser und trockener Fahrbahn aus. Auch hier kann ich persönlich keine Schlechten Noten vergeben. Gut ich habe nur den Vergleich zum Reifen vom Vorjahr. Doch Aquaplaning trat bei Nässe nicht auf. Bremsen, das Handling und die Spurstabilität war mit dem Avant absolut gegeben. Ja der Audi hat ein Bilstein B12 Fahrwerk drin. Das trägt mit Sicherheit mit dazu bei. Doch Zwischen Straße und Auto ist immer noch Gummi. Hier haben mich die Reifen von SYRON auch mit vollbesetzten Auto nie enttäuscht.

Einen Minus Punkt muss ich leider allerdings vergeben. Das ist allerdings bei bis jetzt allen Winterreifen gewesen die ich bis jetzt gefahren habe. Das ist das Laufgeräusch auf trockener Straße. Ab 120 km/h kann es doch laut werden hier sollte oder muss SYRON nochmal an Tisch und tüfteln um hier wie bei ihrem Race1 mehr Ruhe rein zu bekommen.

Dank Schnee Windschnittig ohne Ende

Dank Schnee Windschnittig ohne Ende

Was ich sehr überrascht bin gegenüber meinem Vorjahres Winterreifen. Der Everest1 hat sich nicht viel abgenutzt.

Doch für mich ist ganz klar ich werde nächstes Jahr auf meinem Audi A4 Avant 1.9 TDI Typ B5 wieder die SYRON Everest1 fahren werde.Somit ist ganz klar ein guter Winterreifen muss keinen spektakulären Namen und Bezeichnung haben. Für mich war auch Preis Leistung wichtig. Ich bekomme je nach Größe des Reifen, diesen schon ab ca. 47 Euro. So zumindestens war die Preisgestaltung im Jahr 2014. Und sowas ist für mich, von der wirtschaftlichen Seite als Familienvater, auch ein Punkt bei dem ich ein klares JA zur Marke SYRON sage.

Der Kunde bekommt meiner Meinung nach einen sehr guten Alltagstauglichen Winterreifen zu einen fairen Preis.

Tags: , , , , , ,