News »

13. Juli 2017 – 8:10

Bördeln gehört zu den besonders häufigen Aufgaben bei Karosseriearbeiten. Brown & Geeson bietet ein besonders einfach zu handhabendes und hochwertiges Werkzeug für diesen Zweck.

Den vollständigen Artikel lesen »
Eibach

Eibach - The Will To Win. Ein Solgan der es in sich hat. Der Weltweit bekannte Feder. - und Fahrwerkshersteller zeigt im Motorsport als Referenz und Entwicklungsträger was das Familienunternehmen wirklich drauf hat. Seit Jahrzehnten ist Eibach ein federführender Partner im weltweiten Hochleistungs-Motorsport.

B&B Automobiltechnik

BB-automobiltechnik Spezialisten auf dem Gebiet der aus Ingolstadt kommenden Fahrzeuge ob nun der A1 oder der R8 von Audi. Wer das besondere möchte findet es bei BB-automobiltechnik

TUNING WORLD BODENSEE 2014

"All a Round the World of Tuning" heißt es wieder ab dem 01. - 04. Mai 2014 da steht die Messe Friedrichshafen wieder Kopf für einen gigantischen Event der es wieder in Sich haben wird.

Leser Auto Tuning

Hier stellen wir Euch Tuning Cars von Euch - für Euch vor! Du bist noch nicht dabei? Dann wird es aber Zeit! Schreib uns unter: www.facebook.com/genialestuning und wir präsentieren mit Euch gemeinsam Euren Boliden auf dieser Seite.

MTM

Die © MTM - Motoren Technik Mayer GmbH hat sich ebenfalls auf das Tunen von Audi spzialisiert wie der Fahrzeuge der VAG Gruppe. Die Spezialisten aus Wettstetten haben durch ihre Arbeit an den Fahrzeugen schon einige Rekorde eingefahren auf die wirklich stolz sein dürfen.

Home » Leser Auto Tuning, News

VW Polo – Polo 6n 1.8 Turbo

Eingereicht on 13. Februar 2014 – 23:26

Polo 6n 1.8 Turbo

VW Polo 6n 1.8 Turbo - Bild: Hannes Reif

VW Polo 6n 1.8 Turbo – Bild: Hannes Reif

Vor einigen Jahren war Hannes R. auf der Suche. Auf de Such nach einem Auto das anständig Spaß macht. Einen Wolf im Schafpelz suchte er. Und der Zufall wollte es das er einen bösen aber niedlichen Polo 6n Baujahr 1996 fand. Böse deswegen unter der Motorhaube schlumern sage und schreibe ca. 280 Pferdchen!

Es wurde als nicht lange gefackelt und der VW Polo 6n war kurze Zeit später trotz diverser Mängel seiner. In dem kleinen Volkswagen wurde vom Vorbesitzer was Motor Tuning anbelangt ganze arbeit geleistet. Die Orginal VW Polo 6n Maschine musste im Jahr 2001 Platz machen für einen 1.8 Liter Turbo Motor aus einem Golf4.

Das Fahrzeug war bei der Übernahme eine absolute Baustelle. Die Kühlerschläuche waren undicht und mussten gegen neue getauscht werden. Außerdem wurde hier auch schon der Orginal Kühler auf den Schrott geworfen und durch einen größeren des  Golf 3 ersetzt, damit der Turbo Motor nicht all zu Heiss wird. Wer einen Turbo Motor besitzt weiß ohne einen anständigen Ladelluftkühler geht rein gar nichts und gibt es auch keine Leistung. Ein Garrett GT28R sorgt im Motorraum für den nötigen Druck sonst würden da drin natürlich auch keine 280 Pferdchen husten. Der wurde dem 1.8 Liter Motor vom Turbozentrum Berlin spendiert. Damit das Kühlmittel auch dort bleit wo es bleiben soll wurden entsprechend hochwertige Laderschläuche der Firma Samco verbaut.

Um den Polo entsprechend auch anständig mit Strom zu versorgen wurde ihm der Komplette Kabelbaum des VW Polo entfernt und gegen einen von einem VW Golf 4 ersetzt. Somit war bis jetzt immer gewährleistet das Anschlüsse zwischen Motor und Elektrik wunderbar funktionieren.

Dampfhammer Turbo Polo

Doch so viel Leistung gibt es natürlich nicht umsonst und allein ein großer Ladluftkühler reichnt auch nicht aus. Das unter der Motorhaube auch alles reibungslos funktioniert, bekam der Golf4 Motor eine größere Einspritzdüse und einen K&N Luftfilter zum richtig atmen. Die Ansaugbrückte wurde entsprechend poliert und etwas geändert und eine Drosselklappe von einem Audi S3 implementiert. Die Kraft der 280 PS, werden von dem dazu passenden Seilzuggetriebe auf 5 Gänge verteilt. Damit die Karft auch nicht verloren geht. Bekam der Turbo Polo was die Antriebswellen anbelangt Handgefertigte nur ausschließlich für Ihn passende Wellen. Damit das Biest im Motorraum auch anständig aus schnauppen kann, wurde dem Polo 6n 1.8 Turbo eine komplette Auspuffanlage von einem Golf4 angeflanscht.

Polo 1.8 Turbo Wolfsburger Dampfhammer - Bild: Hannes Reif

Polo 1.8 Turbo Wolfsburger Dampfhammer – Bild: Hannes Reif

Um es mal in Zahlen zu nennen die Tachonadel schlägt V-Max bei ca. 260 km/h auf. Gute das eine Audi TT Anzeige im Cockpit versenkt wurde. Die berühmten 100 km/h wurden bis dato noch nicht wirklich ausgelotet. Hier muss also irgendwann ein Prüfstand Besuch her.

Nur soviel: “wenn ich in den 2ten schalte und Gas gebe zeigt die Nadel über 100, da die Räder durchdrehen…” erwiedert Hannes mit eiinem verscmitzen Lächeln.

So viel Kraft im Vorbau eines so kleinem Flitzer muss natürlich entsprächend gebändigt werden. Dafür sorgen Scheibenbremsen des Herstellers Zimmermann. An der Vorderachse wurden gelochte Scheiben eines VW Corrado G60 mit einem Durchmesser von 280mm, mit dazu passenden Orinal Bremssattel des G60 Corrado verbaut. An der Hinterachse kommen VW Polo 6n2 GTI in der Größe von 230mm ebenfalls gelocht, mit dem dazu gehörenden Originalen Sattel des Polo 6n2 GTI, zum Einsatz. Momentan schrubt Hannes noch die VW Originalbeläge runter. Diese sollen allerdings in der neuen Tuning Saison gegen Greenstuff Bremsbeläge von EBC ersetzt werden.

Zudem waren beim Kauf die  Antriebswelle gebrochen und mussten gegen neue ersetzt werden. In den letzten zwei Jahren schraubte und baute Hannes also an seinem kleinen Wolfsburger was das Zeug hält. Alles was defekt oder an Verschleißteilen runtergekommen war wurde durch neue und hochwertiger Teile ersetzt.

Doch die Liste was an diesem VW Polo gemacht worden ist reicht eigentlich für eine Tapete.Der Wagen wird von einem KW Gewindefahrwerk das in seiner Härte verstellbar ist und holen den Boliden ca. 60mm an den Boden. Damit die Karosserie aauch wirklich Verwindungssteif bleibt. Hat der Polo oben und unten eine Domstrebe von Wiechers spendiert bekommen. Somit werden die 280 PS einfacher um die Ecken gezirkelt.

Damit der kleine Spinginsfeld aus Wolfsburg auch dem Boden der Tatsachen bleibt. Dafür sorgen Nankang Reifen in der Größe 195/45.15 damit der kleine auch immer genügent Grip hat. Die wiederum wurden auf 8,5×15 Zoll Keskin KT3 Black Polish Felgen geschnallt.

Der Pilot und Beifarher nehmen in weissem Leder gehalten König Vollschalensitze Platz. Übrigens eine Rückbank sucht man vergeblich zwecks Gewichtersparniss. Die Türverkeidungen wurden entsprechend mit weißem und schwarem Leder überzogen und dem Inneraum angepasst. Pilot und der Beifahrer zurren sich nach dem Platz nehmen mit recht seltenen weißen Schrothgurten fest. Der Pilot schaut nicht mehr auf die Original Amaturen sondern auf die eines Audi TT. Eine kleine Spielerei ist die Schwarze Ledersonnenblenden von einem Golf 3 US Modell. Der Dachhimmel wurde komplett mit weißem Leder bezogen was den Innenraum durch die größtenteils Hochglanz schwarz Lackierten Teile dennoch hell macht. Damit der Fahrer den VW Polo auch im Griff hat wurde ein 30er RAID Sportlenkrad installiert.

Für Unterhaltung wurde zu guter letzt natürlich auch gesorgt. Das JVC Autoradio musste unter das Handschuhfach weichen, dass an seinem Platz ein 7 Zoll TFT Monitor ind Amaturenbrett eingepflanz wurde. Zwei weitere 7″ Zoll Monitore sind hinten rechts und links im Kofferraumausbau versenkt worden. Die Drei Monitore bekommen ihre Bilddaten von einer Playstation 2 die sich unter dem Beifahrersitz versteckt. Das JVC Autoradio versorgt vorne rechts und links ein 16er Audiosystem Lautsprecher. Dazwischen wurde ein Pioneer Verstärker mit ca. 600 Watt geschalten der auch im Heck den 30ger “No Name” Subwoofer befeuert.

VW Polo Turbo - Bild: Hannes Reif

VW Polo Turbo – Bild: Hannes Reif

Außerhalb kann der Betrachter nur erahnen was unter der Motorhaube werkelt. Die wurde enstprechend ebenfalls bearbeitet und der Böse Blick verrscheißt. Unter ihm blinzeln zwei Devileyes von DEPO hervor. So kann also Rückspiegel auf der Landstrasse oder der Autobahn nur erahnt werden was da hinter einem auftaucht.

Was die Aerodynamik anbelangt hat es Hannes wirklich dezent gehalten vorne wurde entsprechend eine Original Seat Ibiza Cupra R an die Original GTI Stoßstange angepasst. Die Schweller an der Seite wie auch der Heckdiffusor kommen aus  dem Umfangreichen Sortiment von Rieger Tuning. Und geben dem Turbo Polo sein kräftigens aussehen.

Die Karrosserie wurde von Hannes,nach dem die Heckklappe gecleant war und die Teil LED Rückleuchten von Hella angebracht waren, mit einem Lack Namens: “DuPont True Blasberry” angestrichen. Wer allerdings glaubt das ist Ende der Fahnenstange. Tja der Hat die Rechnung nicht mit Hannes gemacht. Die nächsten Treffen und Events kommen und es werden weitere Idee gesammelt und in de Winter Saison umgesetzt. Um das Kleine Kunstwerk irgendwann zu vollenden.

Auto Tuning Suchtreffer von Geniales Tuning:

  • vw polo 6n tuning

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,