Teilen

…erstes Wellnessauto

Tuning-Weltpremiere am Bodensee: Das Wellnessauto der Zukunft
Bild: Martin Enzenhöfer/Geniales-Tuning.de

Eine Weltpremiere den Silver Star – auf der Basis eines Mercedes SL Roadsters, bei dem die Gesundheit und das Wohlbefinden des Fahrers im Mittelpunkt steht. Denn nicht wenige Menschen verbringen täglich etliche Stunden im Auto. Damit das Fahren so angenehm wie möglich und sogar zum Erlebnis wird, investiert die Industrie viel Know-how in Komfort. Wie groß und wichtig das Portfolio an individuellem Zubehör nicht nur im Hinblick auf sportive Produkte geworden ist, beweist das Angebot der TUNING WORLD BODENSEE.

Was eher nach Science-Fiction als nach Tuning klingt, präsentiert Tuning-Ikone Katharina Kuhlmann mit dem Projekt Silver Star. Auf Basis eines Mercedes SL500 entstand ein einzigartiges Fahrzeug, das verspricht, während der Fahrt den Fahrer aufzufrischen, die Gefahr des Sekundenschlafs verhindert und nebenbei noch das Immunsystem stärkt. Enthüllt wurde die Weltpremiere zur Pressekonferenz der neunten TUNING WORLD BODENSEE. Direkt nach Messeschluss präsentiert sich das Unikat im Emirat Dubai.

„Die Nachfrage vieler Tuningfans nach auffälligen Designs, Leistungssteigerungen und individueller Note hält ungebremst an“, erklärt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann. „Während hier vorwiegend mit den Produkten verschiedener Hersteller gearbeitet wird, wächst parallel das Interesse an veredelten Fahrzeugen direkt von Tuningunternehmen, welche in einigen Fällen eine enge Kooperation mit den Automobilherstellern pflegen.“ Beide Partner – Hersteller und Tuner – wollen genau diese Nachfrage verstärkt ansprechen und setzen auf die Messe-Plattform in Friedrichshafen mit dem einzigartigen Event Konzept der TUNNING WORLD BODENSEE.

[imageflow id=“2″]

Auch eine der traditionsreichsten Automobilmarken aus Frankreich erkennt mit dem Auf- und Ausbau von Zubehör eine Möglichkeit, diese Zielgruppe und eine stärkere Markenbindung zu erreichen. Um direkt auf die Anforderungen des Tuning-Marktes reagieren zu können, arbeitet Citroën mit Carlsson Automobiltechnik zusammen und sieht in der Veredelung ab Werk ein großes Potenzial.