News »

13. Juli 2017 – 8:10

Bördeln gehört zu den besonders häufigen Aufgaben bei Karosseriearbeiten. Brown & Geeson bietet ein besonders einfach zu handhabendes und hochwertiges Werkzeug für diesen Zweck.

Den vollständigen Artikel lesen »
Eibach

Eibach - The Will To Win. Ein Solgan der es in sich hat. Der Weltweit bekannte Feder. - und Fahrwerkshersteller zeigt im Motorsport als Referenz und Entwicklungsträger was das Familienunternehmen wirklich drauf hat. Seit Jahrzehnten ist Eibach ein federführender Partner im weltweiten Hochleistungs-Motorsport.

B&B Automobiltechnik

BB-automobiltechnik Spezialisten auf dem Gebiet der aus Ingolstadt kommenden Fahrzeuge ob nun der A1 oder der R8 von Audi. Wer das besondere möchte findet es bei BB-automobiltechnik

TUNING WORLD BODENSEE 2014

"All a Round the World of Tuning" heißt es wieder ab dem 01. - 04. Mai 2014 da steht die Messe Friedrichshafen wieder Kopf für einen gigantischen Event der es wieder in Sich haben wird.

Leser Auto Tuning

Hier stellen wir Euch Tuning Cars von Euch - für Euch vor! Du bist noch nicht dabei? Dann wird es aber Zeit! Schreib uns unter: www.facebook.com/genialestuning und wir präsentieren mit Euch gemeinsam Euren Boliden auf dieser Seite.

MTM

Die © MTM - Motoren Technik Mayer GmbH hat sich ebenfalls auf das Tunen von Audi spzialisiert wie der Fahrzeuge der VAG Gruppe. Die Spezialisten aus Wettstetten haben durch ihre Arbeit an den Fahrzeugen schon einige Rekorde eingefahren auf die wirklich stolz sein dürfen.

Home » Manhart Racing, News

Manhart Racing MH3

Eingereicht on 16. April 2012 – 20:03

Manhart Racing der BMW Tuner

Manhart MH3 V8 RS Biturbo 3

Bild: Manhart Racing

Manhart Racing die Performance Spezialisten aus Geilenkirchen knallen in einen 3er BMW M ein Triebwerk aus dem BMW X6 M rein! Eine Symbiose die seinesgleichen sucht! Doch erstmal der Reihe nach. Lassen wir uns folgende Daten mal durch den Kopf gehen. Ein Serien 3er hat ein Leergewicht etwa von 1.395 bis 1.490 kg der 3er M bringt schon 1.655 mit und eine Nennleistung laut Werksdatenblat von 420 PS. Beim BMW X6 kommen da schon mal 2.380 kg auf die Waage un laut Datenblatt ab Werk 555 PS. Allein diese Daten sollte man sich scchon auf der Zunge zergehenlassen. Das sind allein schon mit dem M aufgeladenen Motor um die 135 PS mehr was das X6 Triebwerk mitbringt!

Manhart Racing dreht hier noch anständig an der Leistungsschraube. Die Spezialisten entlocken dem Biturbo doch tatsächlich 750 krasse Pferdestärken. Das macht den 3er BMW zum waren Überfllieger. Das Tempo 100 kanckt diese abartig Kiste in sage und schreibe 3,2 Sekunden. Manhart Racing spricht das mit dieser Kanonenkugel Jenseits von 350km/h zu schaffen sind. Was natürlich ganz klar ist, hierzu wurde unter anderem ein modifizierte Turbolader, ein wesendlich größerer Ladeluftkühler sowie verstärkte Kolben und Pleuel in den 4,4-Liter-V8 eingebaut. Außerdem wurden das Kühlerpaket des BMW X6 M sowie ein Zusatz-Ölkühler in den 3er installiert.

Manhart MH3 V8 RS Biturbo 9

Bild: Manhart Racing

Mit seinen 1590 Kilogramm kann sich der Manhart Racing MH3 was das Leistungsgewicht angeht mit jedem Lamborgini anlegen. Die Jungs aus der bayriscchen Tuningschmiede sprechen hier bei der Manhart-Clubsport-Variante des M3 von einem Leistungsgewicht von gerade mal 2,12 PS pro Kilogramm auf die Straße. Um es auf den Punkt zu bringen hier kann nicht mal der brandneue Lamborghini Aventador mithalten, der italienischen Stier nimmt für jedes PS 2,25 Kilogramm huckepack. Der Aventador bringt gerade mal 1.575 Kilogramm auf die Waage bei insgesamt 700 PS. Um natürlich an diese Leitungsdaten überhaupt zu kommen spendiert Manhart Racing dem 3er Motorhaube, Kofferraumdeckel, Seitenschweller, Frontspoiler, Außenspiegelgehäuse, Heckdiffusor und Radlaufkästen aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff.

Manhart MH3 V8 RS Biturbo

Bild: Manhart Racing

Damit der Manhart Racing MH3 auch Schritt halten kann verbauen die Jungs von Manhart zum X6 Triebwerkt das dazugehörige Sechsgang-Sportautomatik Getriebe und bringen so das maximale Drehmoment aus dem BMW X6 M von 910 Newtonmeter auf die Hinterachse des Manhart Racing MH3. Die Kardanwelle wird für diesen Zweck eigens Angepasst wie auch das Hinterachsdifferenzial (3,64:1). Damit dieses Biest aus Bayern auch schön brav auf dem Boden der Tatsachen bleibt. Werden dem 3er vorne 396 mal 34 Millimeter dicke Scheiben mit Sechs-Kolben-Festsätteln und 380 mal 32 Millimeter Scheiben mit Vier-Kolben-Sätteln hinten angezogen. Die werden mit  20 Zoll großen und konkav geformten Schmiederäder, die auf 255/30er Reifen vorne und dicken 325/25er Gummiwalzen hinten aufgezogen sind. Damit sich das Ungetühm anständig in den Asphalt krallen kann. Für den guten ton sorgen vier 80-Millimeter-Endrohre an denen eine komplett aus Titan gefertigte Abgasanlage mit zwei Rennkatalysatoren hängt.

Im Innenraum kommt einwenig Rennatmosphäre auf. Denn für solche Leistungsdaten ist Sicherheit oberste Pflicht. So besitzt der Manhart Racing MH3 neben Vollschalensitzen aus Karbon auch ein Kohlefaser-Interieurpaket. Zudem wird ein Wiechers-Überrollkäfig mit Kreuz und Flankenschutz verbaut.

Die Frage die sich zum guten Schluss sich hier nun stellt: Wo sollen wir das nur ausfahren? Doch allein das wissen wir könnten lässt uns schon nasse Hände bekommen. Diese Kiste müssen wir irgendwann Probefahren. Übrigens haben wir schon erwähnt das der TÜV das Ungetüm Manhart Racing MH3 komplett absgenet.

Tags: , , ,